go-digital

Förderprogramm für Ihre Digitalisierung

Mit der Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe
50% der Projektkosten
bzw. bis zu 16.500 € Zuschuss.
Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung bis hin zur Durchführung der Maßnahmen.

Beratungstermin vereinbaren

Beratungstermin vereinbaren

Was ist
go-digital?

Die go-digital Initiative ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Vereinfacht gesagt erhalten Sie 50% der Projektkosten bzw. bis zu 16.500 € in Form von Zuschüssen.

Die Initiative richtet sich gezielt an kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe. Wir helfen Ihnen bei Ihren Projekten im Modul Digitale Markterschließung.

Wir erarbeiten mit Ihnen

Lösungen und Strategien für:

  • Neuerstellung Websites
  • Relaunch Websites
  • E-Commerce Lösungen
  • Social Media-Strategien
  • Online Marketing-Kampagnen
  • Webshops
  • Planung SEA (Google Ads)
  • IT-Sicherheit
  • Keyword-Analyse und Monitoring
  • Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

So einfach funktioniert es:

Kostenloser
Beratungstermin

Förderantrag
erstellen

Potentialanalyse und
Konzepterstellung

Konkretisierung und
Umsetzung

Wir begleiten Sie und helfen bei der Abwicklung durch unsere Partneragentur. Von der Prüfung der Förderberechtigung über die Antragstellung bis hin zum Abschluss. Von Ihnen benötigen wir lediglich ein paar wenige Informationen.

FAQ

Warum ist go-digital für mich wichtig?

Die Digitale Transformation ist ein wichtiges Thema für alle Unternehmen. Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es wichtig, die Digitalisierung über alle Geschäftsbereiche hinweg fest im Unternehmen zu etablieren. Für große Unternehmen ist das soweit kein Problem, aber: insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk stellt die Umstellung eine große Herausforderung dar. Hier fehlen in der Regel die erforderlichen Kapazitäten, um entsprechende Aktivitäten zielgerichtet, erfolgreich und rechtzeitig durchzuführen. Ziel der Förderung sind deshalb kleine und mittlere Unternehmen (KMU), um deren Wettbewerbsfähigkeit gezielt im Zuge der Digitalisierung zu verbessern.

Hier setzt das neue Förderprogramm go-digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) an. Für go-digital begleiten zertifizierte Beratungsunternehmen KMU und Handwerk von der Analyse bis hin zur Umsetzung konkreter Maßnahmen. Da die Beratungsunternehmen die komplette administrative Projektabwicklung von der Antragstellung bis hin zur Berichterstattung übernehmen, ist go-digital für die geförderten Unternehmen eine unbürokratische finanzielle Unterstützung.

Passe ich in das Förderschema?

Es werden Unternehmen gefördert, die

  • weniger als 100 Mitarbeiter haben
  • einen Vorjahresumsatz- oder eine Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. € haben
  • eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben
  • förderfähig nach der de-minimis-Verordnung sind (Angabe für Unternehmen ob andere Förderprogramme in Anspruch genommen werden)
Wofür gibt es den Zuschuss?

Das Programm fördert drei Bereiche:

  • Digitale Geschäftsprozesse
  • Digitale Markterschließung
  • It-Sicherheit

 

Über unsern Partner KAOS Werbeagentur unterstützen wir Sie dabei konkret im Modul Digitale Markterschließung.

Was kann im Modul Digitale Markterschließung gefördert werden?

Im Rahmen von go-digital kann sowohl ein Relaunch als auch die Neuerstellung einer Website, bzw. eines Onlineshops gefördert werden. Gefördert wird aber auch die Optimierung einer bestehenden Website sowie die Integration eines Webshops.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Reichweite mit einem Angebot auf digitalen Marktplätzen und Dienstleistungsplattformen erhöhen können. Wir unterstützen Sie gleichzeitig bei der Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online Marketing-Strategie. Dazu gehört z. B. die Nutzung von Social Media-Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing. Wir helfen Ihnen Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und beraten Sie, wie Sie mit Hilfe von Webanalyse-Tools und aussagekräftigen Reportings die Erreichung Ihrer Ziele überwachen. Wir decken gemeinsam mit Ihnen potenziale für die Suchmaschinenoptimierung auf und schulen ihre Mitarbeiter, damit diese die SEO-Maßnahmen erfolgreich umzusetzen können.

Wie hoch ist die Förderung?

Vereinfacht gesagt, bekommt das geförderte Unternehmen die Hälfte von bis zu 16.500 € der Projektkosten in Form von Zuschüssen erstattet.
Beratungsleistungen werden mit einer Förderquote von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 € (ohne MwSt.) gefördert. Das begünstigte Unternehmen trägt nur seinen Eigenanteil. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Beratertage in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten.

Falls die Projektkosten das maximale Budget übersteigen, werden lediglich die Überziehungskosten normal abgerechnet. An der Fördermöglichkeit verändert das nichts.

Wie ist der Projektablauf?

Vereinfachte Vorgehensweise:

1. Unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

2. Förderantrag erstellen, aber das übernehmen wir für Sie!

3. Potenzialanalyse und Erstellung eines groben Realisierungskonzepts.

4. Konkretisierung und Umsetzung des Realisierungskonzeptes

5. Das geförderte Unternehmen bestätigt nach Projektabschluss die vertragsgemäß erbrachte Leistung und bewertet die Qualität der Beratung.

 

Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung bis hin zur Durchführung der Maßnahmen.

Wir begleiten Sie und übernehmen die Gesamtverantwortung und helfen bei der Abwicklung durch unsere Partneragentur. Von der Prüfung der Förderberechtigung über die Antragstellung bis hin zum Abschluss. Von Ihnen benötigen wir lediglich ein paar wenige Informationen.

Ein wesentliches Ziel des Förderprogramms go-digital ist außerdem die Verbesserung des IT-Sicherheitsniveaus in den Unternehmen. Jede Beratungsleistung muss daher eine zweitägige Pflichtberatung zur IT-Sicherheit beinhalten.

Wer darf das Förderprojekt durchführen?

Als autorisiertes Beratungsunternehmen ist unser Partner KAOS Werbeagentur dazu berechtigt das Projekt durchzuführen. Dafür sind die folgenden Qualitätskriterien für Beratungsunternehmen erfüllt:

  • fachliche Expertise – Unternehmensdarstellung und Referenzprojekte
  • wirtschaftliche Stabilität  (Nachweis für die letzten drei Jahre)
  • Bezug zur kleinbetrieblichen Beratungsklientel
  • Anerkennung relevanter Qualitätsstandards und Normen (bspw. BSI IT-Grundschutz und ISO 27001)
  • Sicherstellung einer wettbewerbsneutralen Beratung (Information zu Vor- und Nachteilen der empfohlenen Produkte und Leistungen)

FSBW Journal

Jetzt das FSBW Journal abonnieren und Fachartikel, Podcasts und Success Stories direkt ins Postfach erhalten.

Ihr Ansprechpartner

André Winkelheck

Haben Sie Fragen? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Beratungstermin vereinbaren

oder anrufen: +49 751 36666-33